drame banal

Traleri tralera

Wuhuuu, geschafft. Keinen einigen Tag Unterricht mehr dieses Jahr - herrlich, oder? Für zwei Wochen werde ich keine Schule mehr betreten, um etwas zu lernen... Und danach die zwei Wochen lern ich auch nicht in dem Sinne einer Schülerin, sondern einer Praktikantin. (= Davor hab ich zugegebenermaßen etwas Angst, aber das wird schon.

Aaber heute hatten wir eigentlich auch kaum Schule. In Mathe sind wir zum Beispiel um den Weiher spaziert... War zwar kalt, aber wir haben Weihnachtslieder gesungen und... joa. Der Weiher ist ganz toll zugefroren, lad gleich vielleicht mal ein Bild hoch. Am besten war aber Herr Birnbaum, der in der fünften Stunde reinkam und meinte "Leute, ich bin krank, wir machen gleich keinen Unterricht!" Die darauffolgenden Jubelrufe unsererseits hat er hoffentlich nicht mitbekommen...

Und ich glaube, Pater Peter macht morgen unseren Gottesdienst. Ich hoffe es... Ich hab ihn gefragt und er meinte, er würd ihn machen, aber vielleicht hat er uns ja für Oberstufe gehalten? *hust* Auf jeden Fall wirds lustig, wenn er den Gottesdienst hält, weil man bei ihm kaum ein Wort versteht und beim Vater Unser singt er immer noch was dazwischen oder so. [Zur Info: Pater Peter kommt aus dem Senegal (?) und ist total lieb, kann auch eigentlich gut Deutsch. Nur bei der Aussprache hapert es etwas. ^^]

1 Kommentar Sonna am 18.12.07 15:02, kommentieren

Winter!?

Wo wir grad beim Thema Schnee sind: Davon ist hier überhaupt nix zu sehen. Am Freitag wurden wir zwar mit den Worten "Draußen schneit es sogar!" aus dem Gebäude in die Kälte gejagt, aber da draußen waren nur winzig kleine Schneeflocken, die sowieso wahrscheinlich nur wir bemerkt haben... Und weiß wurde davon überhaupt nix.

Ziemlich frustrierend irgendwie... Ich mag Schnee haben und Schlittschuh laufen, aber merkwürdigerweise haben alle meine Freundinnen ein Trauma davon, weil wir beim letzten Mal oft genug hingeflogen sind. =D

Sonna am 16.12.07 12:12, kommentieren

Bur.. eh.. Hochzeitstag

Was gibt es herrlicheres als eine Latein-Stunde, in der kein Latein gemacht wird? (= Jaaah, ich könnt mir auch schönere Dinge vorstellen, aber das ist trotzdem toll, kein Zittern, kein Bibbern, nur zurücklehnen und zuhören, grinsen und sich darüber amüsieren, wie gefesselt der Typ da vorne von dem doch ziemlich brutalen Inhalt des Gedichtes ist. Und das Gedicht ist sogar ausnahmsweise deutsch! Allerdings hege ich den Verdacht, dass er uns nur schont, damit er uns morgen in der Griechischarbeit knallhart drannehmen kann =/ Ups, schnell weg... =D

Nja, trotzdem ein toller Tag, heute vor zwei Wochen haben Mörchen und ich geheiratet und Herr Birnbaum hat uns begleitet von einem "Ihr seid doch bekloppt" sogar gratuliert, gings dem heute gut? 

Sonna am 11.12.07 15:42, kommentieren

Von illegalen Dingen

Ich hab grad 'nen Thread im Forum gelesen. Da gehts darum, ob man schonmal was illegales gemacht hat... Einige zählen auch Schultische bekritzeln, bei Rot über die Ampel gehen und so auf. o_o

Fesselt mich, nehmt mich fest, sperrt mich ein, aber ich mache beides.

Sonna am 9.12.07 15:41, kommentieren

Licht aus!

Heute um 20:00 gehen die Lichter in Deutschland aus. Ich hoffe, ihr seid auch dabei.

Sonna am 8.12.07 12:48, kommentieren

Tautropfen

Da wacht man mitten in der Nacht auf, aus Träumen voller Pusteblumen, sitzt plötzlich kerzengerade im Bett, die Hand schnellt schon zum Lichtschalter und man blinzelt erschrocken ins grelle Lampenlicht.
Nein, kein Albtraum, kein Feuer und kein Mädchenschänder, ein simpler Vokabeltest ists, der einem den Schlaf raubt. Den ganzen Tag hat man damit verbracht, für eine Klausur zu lernen, den ganzen Tag hat man nicht mehr frische Luft geschnuppert, als auf dem Weg zum Bus. Völlig erschöpft, deprimiert und mit einem Kopf aus Watte fällt man am Abend ins Bett, um mitten in der Nacht um halb eins wieder aufzuwachen und festzustellen, dass am nächsten Tag der erste Donnerstag des Monats ist. Was bedeutet, dass Vokabeltesttag ist. Was bedeutet, dass man sich die Wörter nicht mal angeschaut hat, weil man gelernt hat, Prioritäten zu setzen, um zu überleben. Was bedeutet, dass man mitten in der Nacht anfangen muss, besagte Wörter in seinen Kopf aus Watte zu stopfen.
Am Morgen taumelt man dann mit tiefen Ringen unter den Augen aus dem Bett, taumelt ins Bad, taumelt zur Schule, taumelt irgendwie durch den Tag und am Abend wieder zum Bus. Und dann ist da dieses kleine Mädchen. Dieses verzweifelte kleine Mädchen, mit den Tränen in den großen blauen Augen und mit dem zerknitterten Foto, das es in den verkrampften schmalen Fingern hält. Und am liebsten würde man es umarmen, aber die Leute mit den roten Zipfelmützen schieben einen weiter und im Grunde ist man auch zu sehr mit sich selbst beschäftigt, um sich um ein kleines verzweifeltes Engelchen zu scheren.

Und dann... ja, dann kommt man sich doch irgendwie schäbig vor, seinen Tag mit Lernen zu verschwenden, eingesperrt in seine eigenen vier Wände, mit Notizzetteln als Unterhaltung und einem Telefon, das nicht mehr klingeln wird. Bald ist Weihnachten. Ich bin müde.

Und die Moral von der Geschicht' - gibt es nicht. Bedeutungslos.

1 Kommentar Morgiana am 6.12.07 20:12, kommentieren

Was ist mit denen los?

Das mag wohl manch einer gedacht haben, als er in unseren Flur geguckt hat. Denn da lagen wir halt so rum. So... auf dem Boden. Wir waren nämlich alle irgendwie total verpennt und müde und weil wir da noch keine Zeit hatten, uns 'nen Kaffee zu holen, haben wir uns kurzerhand in der 5-Minuten-Pause hingelegt und versucht zu schlafen, was uns aber gründlich misslungen ist. =D Ziemlich amüsant war dann Frau Fuchs Kommentar "Jah, da liegen sie schon - total erschöpft, so kenne ich das." Sie hat nämlich nicht nur wegen dem Unterrichtsausfall rumgemosert, sondern ganz am Anfang schon, dass die Schüler doch danach alle so kaputt sind. Nja, weil wir danach in der Stunde Mathe mit Frau Quietscheentchen hatten, die ja Regie beim Musical geführt hat, konnten wir da auch ein wenig pennen und danach gabs ja den rettenden Kaffeeautomaten im Kiosk.
Und weil ich danach wieder so ziemlich wach war, war ich auch gut genug drauf, um den ganzen Tag mit meiner Nikolausmütze rumzulaufen... =D Womit ich meinen Griechischkurs so ziemlich zum Lachen gebracht hab.
Herr Birnbaum: "Was sitzt du da eigentlich so?"
Ich: "Heut ist Nikolaus!"
Birnbaum: "Jaah, das ist mir doch scheißegal! Nikolaus kommt übrigens vom griechischen Wort Nikólaos [oder so?] und das bedeutet so viel wie "der, der dem Volk den Sieg bringt" ... [gekürzt, weil noch jede Menge über Nikolaus gefaselt wurde] "Jaaah, eigentlich müsstest du uns doch dann auch ein Nikolaus-Liedchen singen!"
Ich schaue entgeistert, schüttele den Kopf.
"Nein? Jah, aber müsste dir doch eins einfallen, mit der Mütze...!"
Als ich dann meine Mütze ausgezogen hab, haben alle angefangen zu lachen. *hust* Jaha, der Mann weiß irgendwie schon, wie er mit Schülern umzugehen hat.
Nja, der Rest der Lehrer hat meine tolle Aktion einfach mal ignoriert. ^^

Sonna am 6.12.07 15:52, kommentieren