drame banal

Trennung & neue Blogs

Nach kurzer Überlegung haben Morgiana und ich beschlossen, blogmäßig getrennte Wege zu gehen. Und dahinter verbirgt sich kein Streit, ehrlich. ;D Ist halt nur so... bla. *gg*

Ich habe (fix wie ich bin) schon einen neuen Blog erstellt, den ihr unter http://gedankenwiese.myblog.de/ erreicht.

Morgiana lässt euch da noch ein wenig zappeln und baut so die Spannung auf, damit letztendlich alle nur noch darauf warten, dass sie den Link online stellt. ;D Sie wird ihn nachreichen. 

Viel Spaß mit unseren neuen Blogs und auf Wiedersehen arcenciel. (: 

Sonna am 5.1.08 19:37, kommentieren

Sekretärin

Kleinsonna hat heute gute Laune und bekritzelt unschuldig Tischkärtchen für die anstehende Familienfeier. Das Telefon klingelt und da es praktischerweise auf dem Schreibtisch liegt, geht sie ran.

 
Sonna. „Sonnaklein?“

Anrufer (erinnert von der Stimme sehr stark an ihren Opa): „Ja, guten Tag, blablabla mein Name, ich würde gerne einmal Ihren Vater sprechen.“

Sonna (denkt, ihr Opa erlaubt sich einen Scherz und spielt mal mit): „Jaah, ein Moment bitte, ich muss mal schauen, ob ich meinen Chef finde. In der Zwischenzeit können Sie mir ja schon einmal Ihr Anliegen vortragen…“

Anrufer: „Es geht um den brrrzzzzzzblaaaa [irgendein technisches Gefasel, was eh keine Sau versteht]

Sonna (findet ihren Vater und drückt ihm so schnell wie möglich das Telefon in die Hand): „… ist der Opa oder so.“

Vater: „Ja? … Ach, hallo Herr Blablabla!“

Whuaaa, wie peinlich. Ich sollte spätestens jetzt bemerkt haben, dass meine Familie eben nicht so verrückt ist wie ich.

 

Sonna am 1.1.08 20:18, kommentieren

Silvester

Hmm, also eigentlich... Eigentlich hatte ich mir ja vorgenommen, Silvester was Tolles zu machen. Und eigentlich wollten wir ja auch alle zu Katinka... Aber irgendwie ist da nix draus geworden ó.ò Meine Mutter hat Karten für irgendsoeine Kabarett-Veranstaltung gekauft, ohne uns zu fragen, ob wir schon was vorhaben. Vielen Dank Mama, echt. Ich freu mich tierisch drüber. Hmpf. Nächstes Jahr sag ich ihr ein halbes Jahr im Vorraus, dass sie mich bitte nicht einplanen soll. Für Silvester. Generell. Gott, was bin ich froh, wenn ich ein bisschen bei meinen Großeltern bin...

Im Hintergrund dudelt Vorbei ist vorbei und ich hab gar nicht mitgekriegt, dass ich schon das ganze Album gehört habe. Und ich räum jetzt mein Zimmer auf, seid stolz auf mich, das kommt echt... selten vor.

Danke an die Leute, die mir gedankt haben, ich hab euch lieb. x3

 

/edit: MimiMama, meld dich mal, ich will das Geheimnis um dich gelöst haben. =D 

/nochmal edit: Ich schreib keinen Blogeintrag mehr für dieses Jahr, versprochen. 

Sonna am 31.12.07 15:18, kommentieren

Müde!?

Ich bin eben fast eingepennt. Im Gehen. Bin zu Mörchen gegangen [Jaaah, gegangen, hatte keine Lust mein Rad rauszuholen] und hab nachgedacht. Und auf einmal merkte ich, wie mir die Augen zufielen. o.o

Sonna am 28.12.07 18:27, kommentieren

Unterm Sternenhimmel

Soo, der Weihnachtsmarathon ist vorbei. Zumindest der meiste Stress. Heute war hier ja "Big Party" mit der gesamten Familie väterlicherseits, was vier kleine, süße, Kindern mit einschließt. [Nein, keine Ironie.] Die Feier war kuhl, meine Großeltern sind noch da und mein Gott, dieser Kuchen! Whua, so lecker. =D Kurzzeitig haben wir noch Besuch von der Polizei bekommen, eigentlich wollt ich mir ja meine beiden [größeren kleineren] Cousins schnappen und mit denen mal einen echten Polizisten bestaunen, aber irgendwie waren die viel zu schnell wieder weg.^^ Warum die da waren? Hmm, mein Onkel hat 'nen Wagen angedötscht, aber ist kein Schaden ersichtlich. Hat nur lieber noch die Polizei gerufen, damit er nachher keinen Ärger am Hals hat. [Jaaajaaa, immer diese Rechtsanwälte. ^^] Jaw, und irgendwann haben wir uns in Grüppchen vor der Webcam meines Vaters wiedergefunden, um Mary & Rhoda "Märri Christmäs" zu wünschen und damit wir uns nachher darüber auslassen konnten, wie schlecht es Mary doch geht. Whua, ich war aber echt geschockt, als ich die gesehen hab... Als sie hier war, sah sie wesentlich besser aus, auch wenn sie da größtenteils nur in schlafanzugähnlichem Schlaberzeugs rumgelaufen ist. Aber eben... Die hat ja mal gar keine Emotionen gezeigt. Kann aber auch sein, dass die immer so camt, keine Ahnung. Ich war froh, als sie in Deutsch umgewechselt ist, weil ich davor irgendwie so'n sehr kreatives Deutsch-Englisch-Mischmasch mit Einflüssen von Körpersprache geblubbert hab und irgendwie gar keinen Nerv dazu hatte, vernünftiges Englisch zu reden. [Zur Info: Mary ist 'ne gemeinsame Freundin der Familie, wohnt in San Antonio, Texas und ist Amerikanerin mit Leib und Seele. ^^] Sie hat mir all so'n Zeugs davon erzählt, dass sie 'nen Pool haben [Wooohooo! Das ist toll. Ihr Bruder, den wir letzten Sommer besucht haben, hatte auch einen. Und einen grunzenden Hund.] uund wenn wir die nächstes Jahr besuchen, werd ich das natürlich ausnutzen. <3

Ich rätsel ja immernoch, wie ich den jüngsten zweitjüngsten meiner Cousins nennen soll. Alexander, Alex, Bene, Benni, Benedict? o_o *verwirrt guck*

Achja, und meine Verwandten wissen irgendwie doch, was mir gefällt, zumindest hätte ich nie erwartet, dass die auf die Idee kommen, mir Live-DVDs von den Ärzten & Evanescence zu schenken. Uuund Noten von den Ärzten, wuhu. [Die DVD von Evanescence ist ab 12, wtf?] 

1 Kommentar Sonna am 26.12.07 22:21, kommentieren

Albträume

Ich hab geträumt, ich wäre in der Schule, hätte in der ersten Stunde Latein mit Herrn Birnbaum und der hätte es sich zur Aufgabe gemacht, mich die ganze Stunde über dranzunehmen und runterzumachen. Total schrecklich. So viele Ängste hab ich noch nie in einer wirklichen Lateinstunde durchstehen müssen. =D Zu allem Übel hatte ich an dem Traumtag dann auch noch Griechisch mit ihm, wo er es fortsetzte, mich zu schikanieren. Und merkwürdigerweise konnte ich in dem Traum auch rein gar nix von dem, was er mich gefragt hat... Verdammt, heute ist der Tag der Erkenntnis gekommen: Ich kann nix und bin traumatisiert von Herrn Birnbaum. ^^

Sonna am 25.12.07 13:22, kommentieren

Heiligabend

Mein Vater ist evangelisch, meine Mutter, mein Bruder und ich katholisch. Um jedem gerecht zu werden, wechseln wir die Gottesdienste immer ab - dieses Jahr evangelisch, nächstes Jahr katholisch, ... Dieses Jahr war halt evangelisch dran und als erstes konnte ich feststellen, dass wir einen neuen Pfarrer haben. Und zwar nicht irgendeinen Pfarrer, nein, es ist diese Mischung aus Frank dem Wedding-Planer und einem strenggläubigen Protestanten, was zusammen ziemlich... erheiternd wirken kann. Allerdings waren mein Bruder und ich wohl die einzigen, die den lustig fanden...

Dieser Enthusiasmus, mit dem er irgendwelche Sachen aus der Gemeinde verkündete! Man mag das kennen, Kirchen haben immer so einen Effekt - wenn man vorne steht, schwingt irgendwie etwas feierliches in der Stimme mit und für einen winzigen kleinen Augenblick fühlt man sich erhaben. Und genau so einen Unterton, den andere Pfarrer nur beim Gottesdienst selbst haben, behielt er die ganze Zeit über [während er ganz normale Dinge á la  "Die Kollekte aus dem letzten Gottesdienst betrug..." erzählte] und das mit so einer Ernsthaftigkeit! Und ja, es lässt sich nicht leugnen - ein wenig tuntig ist er auch. Aber das ist nicht weiter schlimm, solange wir wissen, dass an Weihnachten 1914 in Flandern(?) irgendwo zwischen Deutschland und Frankreich die Soldaten trotz der bösen Offiziere Lebensmittelpakete über die Graben geschmissen haben. [Jaha, das hat er tatsächlich gesagt.]

Uii, und der Orgelspieler war mir sympathisch. Der hat ganz am Ende "Last Christmas" auf der Orgel gespielt - eine sehr... interessante Erfahrung. 

Sonna am 24.12.07 22:14, kommentieren