mémorable

Es war schön hier
unterm Regenbogen
sous l'arc-en-ciel
pour toujours
au revoir
quand même.
 
Mich gibts jetzt auch.
Mein Daunenkissen

Morgiana am 12.1.08 14:28, kommentieren

Rückblick

2007

Es hat sich viel getan. In mir, um mich herum. Vieles war schön, vieles war schlimm. Ich habe Menschen verloren und habe Menschen gewonnen. Habe viel gelernt und bin doch immer noch dumm. Habe viel gehört. Vieles nicht verstanden. Bin weggelaufen und wurde wieder gefunden. Habe viel geweint. Habe mehr gelacht.

So soll es sein, so war es gedacht.

Morgiana am 31.12.07 10:46, kommentieren

Da Gianas Leben anscheinend soooooo langweilig ist, dass sie nix zu berichten weiß (xP), schreib ich jetzt was.

Heute war nämlich die Beerdigung... K. und ich waren die einzigen aus unserer Klasse, die hingegangen sind. Da extra drei Busse zur Verfügung gestellt wurden, mussten wir kein Mama-Taxi benutzen... Ich weiß nicht, vielleicht ist das auch mal gut. Es ist auf jeden Fall die erste Beerdigung, auf die ich ohne meine Eltern gegangen bin... Hm.

Die Kirche war irre voll... Ein Zeichen dafür, wie viele Menschen ihn liebgewonnen haben. Er war auch toll... Einmalig. Ihn gibts kein zweites Mal auf der Welt...

Gestern hat unsere Schülersprecherin eine Rede in unserer Andacht für ihn gehalten... Die traurigste Rede, wie ich finde. Sie hat erzählt, wie Herr W. sie (bzw. ihre Klasse/ihren (Reli-)Kurs) die ganze Gymnasialzeit über begleitet hat. Bis zur... Obertertia gings noch, aber dann... Wah. Sie hat erzählt, dass er ein Freund wurde, dass man ihn immer anrufen konnte, wenn man Probleme hatte und dass er einem immer zur Seite stand. Ich hab totale Gänsehaut bekommen und als sie auch noch anfing, zu weinen, war es total schlimm. (Raija, falls du das liest, deine Rede war toll ^_^)

Unser Schulleiter hat gestern auch 'ne Rede gehalten... Auch ziemlich traurig. Am schlimmsten war, als er erzählt hat, dass er am Dienstag vor Ostern einen Anruf von Herrn W. bekommen hat, er habe Leukämie und müsse ins Krankenhaus. Es bestehe aber berechtigte Hoffnung auf Genesung und außerdem habe er doch noch so viel vor. Und der Abschied bei diesem Telefonat war der letzte Abschied...

Da fragt man sich ja, warum es ausgerechnet so einen lieben Menschen treffen muss. Ehrlich, er war der vielleicht beliebteste Lehrer an der Schule... Er hat jeden Schrott mitgemacht und... wah.

Oh Gott, im Moment wandern mir so viele Gedanken durch den Kopf, ich weiß gar nicht, womit ich anfangen soll... Vielleicht nochmal mit der Rede unseres lieben Schulleiters. Der hat nämlich heute dieselbe Rede gebracht. Noch ein paar andere Sätze drangehängt, aber ansonsten... Absolut unmöglich, finde ich. Es war die Hälfte der Schule da und alle kannten die Rede schon! Alle wussten, dass er sie schon einmal gehalten hatte! Und die Familie von Herrn W. wird es auch bald wissen, gestern wurde unsere Andacht nämlich mitgefilmt, damit die auch was davon haben. Echt, wie kann man sich so blamieren...

Dann hat mich noch etwas ziemlich mitgenommen... Ein Junge aus Herr W.s Klasse scheint irgendwie psychische Probleme zu haben oder so. Seine Klassenkameraden empfinden es als störend, wenn er einen seiner "Anfälle" hat... Ich finde es nur schrecklich mitanzusehen, denn er hat heute sichtlich gelitten. Es fing damit an, dass es noch vor der Messe ein lautes Geräusch gab, als ob jemand eh... einen abgelassen hätte, danach Schnäuzen. Da hab ich noch den Kopf geschüttelt und gedacht "Mensch, wir sind in einer Kirche zu einer Beerdigung, da benimmt man sich!" Nuja, danach hat er auf einmal keine Luft mehr bekommen oder so. Auf jeden Fall hechelte er und wurde dann kurz von seiner Mutter aus der Bank geholt, kam aber bald darauf wieder zurück. Den Rest des Gottesdienstes war dann alles okay, aber als er dann zuende war und alle rausgingen, lehnte er sich draußen an die Mauer der Kirche und schrie ganz laut, um daraufhin zu heulen anzufangen. Omg, das hat mich total geschockt. Ich kann mir vorstellen, dass er sich vielleicht von Herrn W. verstanden gefühlt hat und dementsprechend nah ging ihm dann sein Tod. Wah, diese Situation werde ich nie vergessen...

Ürgs. Ich mag nix mehr schreiben. Hab eben noch geweint... Aber... ich hatte ja jemanden, der mich geröstet hat =) *giana knuff* Nuja. Ich darf halt nicht so oft dran denken.

Sonna am 17.4.07 20:14, kommentieren

Gestern habe ich erfahren, dass ein Lehrer unserer Schule gestorben ist... [Danke Mozart und Philna ^_^]

Es hat mich ziemlich getroffen, denn er war immer... so lieb und irgendwie toll. Ich glaube, es ist ganz gut, dass wir dieses Jahr nicht mit ihm hatten, ansonsten wäre es wesentlich... schwerer geworden.

Ich mache mir jetzt Gedanken darüber, wann ich ihn das letzte Mal gesehen habe, und dabei taucht immer wieder eine Szene in meinem Kopf auf...[M., bitte verzeih mir, dass ich sie jetzt aufschreibe xD]

Ich gehe mit ein paar anderen den Flur im Erweiterungsbau entlang. Herr W. kommt uns entgegen, den wir das Jahr davor [Oder vielleicht sogar noch dasselbe Jahr] in Erdkunde gehabt haben. Wir haben es sehr bedauert, dass wir ihn nicht mehr hatten - der andere Erdkundelehrer war .. nicht so toll wie er. M. fängt an zu rennen, schreit "Herr W...!" und wirft sich vor ihm auf die Knie. Und er lacht. Szene aus, zu Ende, ich weiß nicht mehr wie es weitergegangen ist

Mir fällt es schwer, zu glauben, dass er nun tot ist, dass ich ihn nie mehr wiedersehen werde [mir fällt grad so zusammenhanglos ein, dass er Karneval ein Clown war] Am Montag findet eine Andacht für ihn in der großen Turnhalle statt - ich seh es schon kommen, ein mitreißender Text, traurige Musik und viele fangen an zu weinen. Omg. Ich will da nicht hin.

 

Sonna

1 Kommentar Sonna am 12.4.07 11:21, kommentieren